Gundlach Wizard 4

Nachdem ich die letzten 4 Jahre, seit 2016, hauptsächlich im Studio auf Kollodium Nassplatte fotografiert habe, wurde es nun zeit für eine gut mobile Lösung. Ein paar mal war ich 2018 mit einer selbstgebauten mobilen Dunkelkammer im Wald und auch am Strand der Nordsee unterwegs, aber ich hatte vor allem mit der damals draussen vorn mir benutzten 18×24 cm Reisekamera zu kämpfen. Bei dieser hat mir immer wieder die Kassette durch das Rollo die Bilder durch Berührung der Kollodiumschicht ruiniert. Ausserdem war die Kamera gut 120 Jahre alt und eigentlich ein sehr einfaches Modell. Das heißt, alles sehr wacklig und klapprig. Nach 2018 habe ich deswegen nicht mehr draussen auf Nassplatte fotografiert.
Ich habe mir in der Zwischenzeit viele Gedanken gemacht. Was mir wichtig ist, und wie ich eine praktikable Lösung finde. In meinem Atelier ist es einfach, ich habe Platz und 2 sehr große und sehr schwere Studiokameras mit entsprechend tollen Objektiven. Mein Ziel war immer, möglichst große Platten zu fotografieren. Das wird es auch noch bleiben, aber es nützt ja nichts, noch keine Lösung dafür zu haben, und dann nicht raus zu können. Ich habe mich dann dazu entschieden, draussen vorerst nur auf 13×18 zu fotografieren und ich habe mir dafür ein klassisches Eskimo-Zelt als Dunkelkammer und eine gute Kamera gesucht. Das Eskimozelt bekam ich neu von einem befeundeten Fotografen aus Dresden (der dies als Dublette bekam) für einen unschlagbar guten Preis. Mit einer 13×18 Kamera aus meinen Anfängen konnte ich damit schonmal draussen wieder loslegen.
Meine neue Kamera sollte auf jeden Fall Standardkassetten verwenden können, somit blieben nur 2 Möglichkeiten: Entweder mir eine Kamera bauen lassen, oder ein älteres amerikanisches Modell finden. Ersteres wollte ich nicht in Anspruch nehmen, da der Kamerabauer meiner Wahl leider aktuell knapp 1 Jahr Wartezeit hat. Und ich hatte noch ein Problem zu lösen. Die Größe der Platten. EIne Standardkassette für Nassplatten umzubauen wäre nicht das Problem, aber ich hätte danach keine 13×18 cm Platten, sondern nur 5×7 inch Platten verwenden können. Und die sind ja nochmal etwas kleiner. Und da ich noch knapp 100 Stück 13×18 Platten von Putters hier liegen hatte, war ich mit der Lösung irgendwie auch nicht zufrieden. Bei Denis im Shop fand ich dann allerdings eine 8×10 (18×24 cm) Gundlach Wizard 4 Kamera von 1909. In einem wirklich exzellenten Zustand, mit neuem Balgen und zu einem richtig guten Preis. Da musste ich zuschlagen.
Die Kamera ist wirklich ein Traum. Mahagoni, vernickelter Messing, und damals wie heute beste Qualität. Ich hätte mir so etwas schon viel früher suchen sollen, wie ich später nach der ersten Benutzung bemerkte. Mein Plan war folgender: Eine 8×10 Kassette baue ich mir für 13×18 cm um, und kann meine 13×18 Platten damit voll und ganz nutzen. Ausserdem werde ich eine weitere Kassette für 18×24 cm und noch eine weitere für 18×18 cm umbauen. Damit bin ich dann auch mobil für alles gewappnet :-). Ein französisches Petzval von 1880 mit der unglaublichen Lichtstärke von f2.9 hat das Ganze dann komplettiert. Und dafür habe ich dann auch gleich noch einen edlen und passenden Objektivdeckel aus Ziegenleder und Samt fertigen lassen. Und da der provisorische Deckel (zum Glück kein Original) mir bei einem Shooting (ich stand mit der Kamera in unserem kleinen Fluß, der Nied) heruntergefallen und hinfort gespült wurde, ließ ich mir zusätzlich vorne einen Halter aus Holz für die Aufnahme einer Kordel bauen. Damit ist der Objektivdeckel jetzt immer fest mit dem Objektiv verbunden und kann nicht mehr stiften gehen :-).

Und die Wahl für diese Kamera hat noch einen fantastischen Nebeneeffekt:
Vor ein paar Monaten überließ mir ein befreundeter Fotograf aus Straßburg eine Entwicklungsmaschine für 8×10 Polaroids inkl. einer Kassette dafür. Zusätzlich noch ein Schneider-Kreuznach Symmar Objektiv mit Verschluß für 18×24. Und all dies kann ich nun auch an der Kamera nutzen :-D.
Also flugs noch ein paar Objektivplatten für die Kamera selbst geschreinert. So bin ich nun wirklich flexibel.

Und nachdem ich nun alles umgebaut und ausreichend getestet habe, kann ich nur sagen,  dass dieser Kamerakauf mit eine der besten Entscheidungen jemals war :-). Ergebnisse werde ich in einem eigenen Blogbeitrag präsentieren.

#collodion #wetplate #8×10 #5×7 #gundlach #petzval #wizard #gundlachwizard

Comments are closed.